Dornap fordert den Spitzenreiter

bereits am Samstag, 10.02.2018, trifft um 15.30 Uhr im „Sonnborner Hafen“ der aktuelle Spitzenreiter der Kreisliga A, der SC Sonnborn, auf den Tabellensiebten TSV Einigkeit Dornap-Düssel. Nachfolgend ein paar Anmerkungen dazu:

Nicht ganz unerwartet führt die Mannschaft des Trainerduos Patrick Stroms/Frank Specht mit drei Punkten Vorsprung die Tabelle der Kreisliga A Wuppertal-Niederberg an und macht sich zu Recht große Hoffnung, am Ende in die Bezirksliga aufzusteigen. Wie ernst die Wuppertaler den sofortigen Wiederaufstieg nehmen, zeigte sich an den Aktivitäten zur Verstärkung in der Winterpause. Da kann Dornap-Düssel nicht mithalten. Zwar kamen mit Julian Reuter und André Vink zwei Neuzugänge zu den Galliern, dafür verließ Benedikt Zahner den Verein Richtung SC Velbert und nach wie vor beklagt die Elf von Trainer André Fischer den Ausfall zahlreicher Stammspieler. So ist der Einsatz von Rolf van Hueth mit einer Fußverletzung mehr als fraglich. Mit Jan Schultheiß, der sich in den letzten Spielen der Saison immer stärker in die Elf spielte, fällt eine wichtige Anspielstation im Mittelfeld wegen Achillesproblemen weiter aus. Wann Lukas Wosnitzka nach seiner Meniskusverletzung wieder einsatzfähig sein wird, ist nicht vorhersehbar. Diesem Trio gesellte sich bekanntlich Leon Wasmus hinzu, der sich Anfang März einer Kreuzbandoperation unterziehen lassen muss. Daneben hat sich David Czaja auf sein Studium zu konzentrieren, da stehen wichtige Klausuren an. Diese Ausfälle führten dazu, dass ein für diese Woche vereinbartes Vorbereitungsspiel „mangels Masse“ abgesagt werden musste. Das Trainergespann Fischer/Werkling ist im Moment um seine Aufgaben nicht zu beneiden.

„Für uns ist der SC Sonnborn klarer Favorit. Einige Sonnborner Spieler wollen es ihren Ex-Mannschaftskollegen zudem sicher zeigen, wer in diesem Jahr die Meisterschaft und den Aufstieg realisieren wird. Zudem kennen die Trainer der Sonnborner unsere Spieler, denn sie spielten früher auch beide für uns. Alles spricht für die Heimmannschaft. Ich hoffe, dass sich unsere Mannschaft trotzdem reinkniet und sich so teuer wie möglich verkauft,“ hofft Dornaps Vorsitzender Schultz,“ mal sehen, welche Mannschaft sich bestens eingestimmt  in den Karnevalstrubel begeben kann.“

Am Karnevalssonntag tritt  die 2. Mannschaft der Einigkeit ebenfalls beim SC Sonnborn 2 an. Beide Mannschaften gehören der Spitzengruppe der Liga an, der SC Sonnborn 2 belegt Rang vier, die Dornap-Düsseler nach einer enttäuschenden Heimniederlage am vergangenen Sonntag Rang fünf. Ausgang also offen.

Gelungener Start ins Jahr 2018

Im letzten Meisterschaftsspiel der Hinrunde bezwang die Spieler der Einigkeit die Gäste aus Ronsdorf verdient mit 2:1 und verbesserte sich damit auf den 7. Tabellenplatz.

Von Anfang an kontrollierten die Gallier das Spiel, es gelang allerdings nicht, dem Spiel den Stempel aufzudrücken. Es wurde gefällig bis in Strafraumnähe kombiniert, hier war aber erst einmal Schluss. In der 17. Spielminute fand man dann erstmals den Weg zum Tor frei, doch die resolut verteidigenden Gäste konnten dies nur durch ein Foulspiel im eigenen Strafraum verhindern. Die sehr gut pfeifende Schiedsrichterin zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt und dem Ronsdorfer Abwehrspieler die gelbe Karte. Niklas Bartl ließ sich die Chance zur Führung nicht entgehen und verwandelte sicher zum 1:0. Danach dasselbe Bild wie vorher: deutlich höhere Spielanteile bei den Dornap-Düsselern, aber wieder war 20 Meter vor dem Strafraum Schluss. In der 32. Minute fasste sich Kai Kumpmann ein Herz und drang in den Strafraum der Ronsdorfer ein, noch bevor er zum Schuss ansetzen konnte,  wurden ihm von hinten die Beine weggetreten. Wieder zeigte die souverän pfeifende Schiedsrichterin auf den Punkt und zusätzlich dem Ronsdorfer Spieler die rote Karte. Niklas Bartl vollstreckte auch diesen  Strafstoß unhaltbar zum bis dahin auch verdienten 2:0. Bis zur Halbzeit plätscherte die Partie dann so hin.

In Halbzeit zwei nahm die Anzahl der Torchancen für die Dornap-Düsseler zu. Doch keinem der Spieler gelang es, die teilweise glasklaren Möglichkeiten zu nutzen. Es hätte gut und gerne vier bis fünf mal im Kasten der Ronsdorfer klingeln können – nein klingen müssen. Wie aus dem Nichts dann das Gegentor der Gäste zum 1:2 in der 81. Minute. Der Ball wurde als Direktabnahme im linken unteren Eck verwandelt, keine Abwehrchance für Eugen Schlecht, der wieder das Tor hütete. „Wir schaffen es nicht, ein Spiel ohne Gegentor zu beenden. Unsere Gäste hatten nur diese eine Möglichkeit, machten das Tor und damit das Spiel in den letzten Minuten noch einmal spannend. Gut herausgespielte Konter wurden nach dem Anschlusstor nicht verwandelt und so sehnten alle den Schlusspfiff herbei. Es blieb beim letztendlich hoch verdienten 2:1,“ kommentierte der Vorsitzende Schultz den Spielverlauf, „am kommenden Samstag beim Spitzenreiter SC Sonnborn, darf man mit den sich bietenden Torchancen nicht so leichtfertig umgehen, wenn man nicht als Verlierer vom Platz gehen will. Die Spieler haben dort wegen der Heimniederlage in der Hinrunde noch etwas gut zu machen.“

Trainingszeiten

Dienstags
19:30 Uhr - 21:00 Uhr

Donnerstags
19:30 Uhr - 21:00 Uhr 

Freitags
19:30 Uhr - 21:00 Uhr

Kontakt

Trainer
Andre Fischer
0152 33827375

Co-Trainer
Dominik Werkling
0163 4848432

Sportlicher Leiter
Rolf van Hueth
0170 2410138

Sommer- und Winterpausen bei Dornap werden traditionell immer mit einem besonderen Training, einem Kinder gegen Eltern-Spiel und einem Essen gefeiert.

...

Weiterlesen