Spielbericht zum Arbeitssieg gegen des ASV Mettmann 2

Das Beste waren die drei Punkte

Nach der Auswärtsniederlage bei der SV Langenberg am vergangenen Sonntag hatten sich die Spieler der Einigkeit Dornap-Düssel sich fest vorgenommen, ein besseres Spiel zu zeigen und die drei Punkte im Lhoist-Sportpark zu behalten. Und so legten sie auch los. Die ersten Minuten gehörten ganz und gar der Heimmannschaft, und der schlechte Tabellenstand war den Mettmanner Gästen anzumerken, sie wirkten stark verunsichert. Bereits nach 9 Minuten fiel das 1:0 durch Patrick Stelzer, der nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen freistehend vollstrecken konnte. Wer nun dachte, dass mit dieser Führung im Rücken das Spiel gut blieb, der irrte. Erschreckend wie sich die Dornap-Düsseler dem ideenlosen Spiel der Gäste anschlossen. Es entwickelte sich ein Spiel, der einer AH-Partie glich. Und gelang es,  die Mettmanner Abwehr zu überspielen, dann folgten überhastete Torschüsse, die ihr Ziel weit und hoch verfehlten. Und dann kam es, was böse Zungen vorausgesagt hatten, quasi mit dem Halbzeitpfiff traf ein Gästespieler aus sehr stark abseitsverdächtiger Position zum 1:1.

Die Zuschauer erwarteten nun, dass das Trainerteam in der Kabine alle Akteure in die Pflicht nehmen würde, ordentlichen Fußball zu spielen. Das Bemühen war erkennbar. Aber von einer Trendwende konnte keine Rede sein. Mittlerweile hatte Kai Kumpmann das Spiel verletzt verlassen müssen, für ihn kam Rolf van Hueth zum Einsatz. Aber auch ihm gelang es nicht, das Spiel zu beschleunigen und damit für die Gäste gefährlicher zu machen. Wie in Halbzeit eins gelang durch einen gut über viele Stationen vorgetragenen Angriff das 2:1 durch Luca Stasun, der plötzlich freigespielt war und unhaltbar vollendete. War damit der Knoten geplatzt? Leider nicht. Das Spiel schleppte sich über die Zeit. Einige Konter wurden schwach abgeschlossen, es fehlte einfach die coolness aus den sich bietenden Chancen Tore zu erzielen. In der letzten Minute dann noch einmal ein Schreckmoment, als Eugen Schlecht einen gefährlichen Torschuss der Gäste soeben über die Torlatte lenken konnte. Die anschließende Ecke brachte dem ASV nichts mehr ein und so blieb es bei einem knappen Sieg, der über das gesamte Spiel gesehen sicher nicht unverdient war. „Mettmann zeigte eine schwache Leistung und wir müssen mit dem knappen Sieg zufrieden sein, denn wir blieben heute wieder weit hinter unseren Möglichkeiten zurück. Zwei gute Spielzüge mit erfolgreichem Abschluss sind gegen eine solche Mannschaft einfach zu wenig. Am kommenden Sonntag bei der 2. Mannschaft des SC Velbert haben wir es mit einem anderen Kaliber zu tun als heute. Wenn die Mannschaft nicht im tristen Mittelfeld der Tabelle hängen bleiben will, muss sie mehr tun und besser spielen. In der vergangenen Saison kassierten wir in Velbert eine 1:0 Niederlage. Vielleicht ist das mal Ansporn genug, sich dafür zu revanchieren. Neben den Verletzten Dustin Sirrenberg und Julian Boock wird aus der Stammformation noch Kevin Lange wegen seiner Sperre aus dem abgebrochenen Spiel in TFC Wuppertal fehlen. Der anstehende Konkurrenzkampf führt hoffentlich dazu, dass die Mannschaft sich wieder von ihrer positiven Seite zeigen wird,“ so das Fazit des Dornap-Düsseler Vorstands Schultz.

 

Trainingszeiten

Dienstags
19:30 Uhr - 21:00 Uhr

Donnerstags
19:30 Uhr - 21:00 Uhr 

Freitags
19:30 Uhr - 21:00 Uhr

Kontakt

Trainer
Andre Fischer
0152 33827375

Co-Trainer
Dominik Werkling
0163 4848432

Sportlicher Leiter
Rolf van Hueth
0170 2410138

Sommer- und Winterpausen bei Dornap werden traditionell immer mit einem besonderen Training, einem Kinder gegen Eltern-Spiel und einem Essen gefeiert.

...

Weiterlesen